Beta ist schick!

Unter der Überschrift Joost Officially Launches berichtet Techcrunch, dass Joost endlich fertig ist:

Today, the company announces the availability of public Beta 1.0 on its blog.

Es gab mal eine Zeit, da bedeutete ein Wort wie launch und eine Versionsnummer wie 1.0 der Verzicht auf den lästigen Beta-Fortsatz. Beta-Versionen waren nichts Gutes. Sie waren exklusiv, weil sich nur wenige Leute mit dauernd abstürzenden Programmen und unausgereiften Konzepten rumplagen wollten. Beta-Versionen ließen zwar den vollen Funktionsumfang erkennen, der Feinschliff fehlte aber. Nichts, was man nach draußen stolz präsentieren würde.

Das ist nun nicht mehr der Fall. Statt voll funktionsfähige Software konzentriert man sich lieber auf das schicke Image. Und die Leute scheinen es gut zu finden.

Keine Kommentare möglich.