Für unsere Kinder

Ich finde, wir sollten das Geräusch eines satt tönenden 33.6K-Analog-Modems aufzeichnen. Ich hätte gerne ein besonders Einwahlgeräusch: ich möchte fühlen, wie sich das Modem kurz vor 21 Uhr bei Germany.Net einwählt, um ohne langes Besetztzeichen bequem in den Moonshine-Tarif zu gleiten. Dieses Geräusch sollte dann in eine Goldplatte eingeritzt werden, um es zukünftigen Generationen zu hinterlassen.

2 Kommentare.

  1. Ach, Kinder, hatte ich euch schonmal die Geschichte erzählt, wie ich damals beim 300-Baud-Akkustikkoppler von Nixdorf immer in die Muschel pfeifen mußte, damit mein Atari XL einen Connect bekommen hat?

    Jaaaaa, Opa! Aber was sind „300 Baud“ nochmal? Und was ist ein „Akkustikkoppler“? Und „Nixdorf“ habe ich noch nie gehört! Macht Atari nicht Spiele? War das „XL“ schon ein MMORPG, oder warum brauchte das Spiel einen Connect?

    :)

  2. Untitled | byzero.de - pingback on 19. Juli 2010 um 13:58

Trackbacks und Pingbacks: