I get stinking rich

Ich habe das Geschäftsmodell für meine Stinklist gefunden: bedruckbares Klopapier.

(Und wenn ihr meint, dass das ein schlechter Witz ist – das da ist ernst gemeint – zumindest halbwegs. Wie wär’s also mit uns, Herr Herr Gadowski??

4 Kommentare.

  1. sieht interessant aus. allerdings: mindestabnahme 10.000 rollen – klingt nicht gerade nach „long tail“ ;)

  2. Man muss natürlich an der individuellen Drucktechnik feilen, sonst wäre ich nur Retailer :-P

  3. Wie wärs mit Nutellawerbung? Einfach ein Toastbrot aufs Papier drucken.
    Hm, darf man sowas im Internet sagen?

Trackbacks und Pingbacks: