Aprospos Prioritäten

Slashdot berichtet von der Verhaftung des Softwareentwicklers Hans Reiser wegen Mordverdachts.

Nach fünf Zeilen zum Fall kommt das Wesentliche:

„While the disappearance (and possible murder) of his wife is tragic, Linux users will wonder where this will leave Reiser 4. If Reiser is found guilty, will Novell or IBM pick up the pieces and finish up Reiser 4 for inclusion in the kernel or is this the end of the Reiser filesystem project? Will there be any future for the Reiser filesystem, and if Hans is found guilty and the project is continued, will the project be renamed to avoid notoriety?“

1 Kommentare.

  1. Naja, also… wenn man große Stücke auf das Dateisystem hält, ist der primäre Grund für den Entwicklungsstop ja erst mal zweitrangig. Man will wissen wie es weiter geht. Die Frau ist ja bestimmt nicht wegen dem Dateisystem verschwunden.