Zu viele Blogs

Ja, manchmal gibt es einfach zu viele Blogs. Besonders fällt es mir bei Webseiten von jungen Firmen oder von neuen Programmen auf. Niemand scheint sich mehr die Mühe zu machen, einen ordentlichen Überblick über Softwarefunktionen, Kosten oder zu erwartenden Neuerungen zu erstellen. Blogs sind modern, also bloggt ein mehr oder minder begabter Mitarbeiter aus dem Leben der Firma.

Und so sieht es dann aus: die neuen T-Shirts, auf die man besonders stolz ist, Konferenzbesuche, Entschuldigung für nicht eingehaltene Zeitpläne, allgemeine Betrachtungen der Lage, wichtige Sicherheitsupdates, neue Mitarbeiter… Moment Mal – stand da vorhin etwas von „wichtigen Sicherheitsupdates“? Ja, das hätte ich fast auch übersehen.

Wer auf dem Laufenden bleiben will, kann ja den RSS-Feed abonnieren. Ein RSS-Feed für den IM-Client, einen für das tolle neue Schachprogramm, 18 für die verschiedenen Komponenten der Office-Software. So ist man ständig informiert. Oder man bestellt halt alle Feeds ab und bleibt so dumm wie zuvor.

Keine Kommentare möglich.