Materialschlacht

Geeks haftet der Ruf an, nicht sehr materialistisch zu sein. Das Gegenteil ist der Fall – wie sonst könnte man es erklären, dass manche ihre Computerausstattung auf allen möglichen Wegen veröffentlichen? In Usenet-Signaturen, in Webforen oder in der eigenen Rubrik auf der Homepage wird jeder aufgeklärt, welcher Prozessor und welche Grafikkarte im Besitz und im Gebrauch des jeweiligen Geeks ist, wieviele Netzteile an welche USV angeschlossen sind – ganz verwegene publizieren auch ihre aktuelle Uptime. Fotos von besonders schönen Exemplaren finden sich in Brieftaschen und auf T-Shirts.

Nicht dokumentiert ist, ob auch schon folgender Spruch Einzug gehalten hat: „Hey Baby, willst Du meinen Big-Tower sehen?“

1 Kommentare.

  1. uptime-project.net – der ultimative virtuelle schwanzlängenvergleich… ;-)