$Sprache

Wer sich als Nerd outen will, sollte einige Fachausdrücke in seine Alltagskommunikation integrieren, die natürlich idealerweise schriftlich verläuft. Es bieten sich mathematische Symbole an, Kürzel aus der wunderbaren Welt der EDV oder sogar die Syntax beliebter Programmiersprachen.

Beispielsweise heißt „Ich geh mit $Frau ins $Kino“ ungefähr „Ich werde mit einem weiblichen Mitorganismus, dessen Relation zu mir ich jetzt nicht näher erläutern will, in ein Kino, in dem ich Dich, lieber Kommunikationspartner, nicht sehen will“. Man sieht: diese Art der Kommunikation erspart viel Platz.

Wem das zu hoch ist, kann sich erst einmal damit begnügen, erst einmal das Wörtchen „ja“, durch „ACK“ zu ersetzen, und das Wörtchen „nein“ durch „NAK“. Sehr beliebt ist auch die Verwendung des Ungleichheitszeichens „!=“.

Wenn man beispielsweise seinen Kommunikationspartner nicht ganz im unklaren lassen will, welche Relation zum weiblichen Mitorganismus besteht, könnte man noch ein freundliches „Frau != Freundin“ daranhängen.

PS: Alternativ zu „NAK“ kann auch „NACK“ eingesetzt werden.

1 Kommentare.

  1. byzero.de - trackback on 20. Februar 2004 um 5:17

Trackbacks und Pingbacks: