Logfiles

Ein ordentlicher Computer führt genau Buch, was mit ihm geschieht. Seine Tagebücher heißen „logfiles“ und sind bedeutend nüchterner als die Computer-Logbücher in Star Trek. Endlose Text- und Zahlenkolonnen mit zuweilen recht kryptischen Informationen. Doch da der Nerd immer wissen will, was auf seinem Computer vorgeht, behält er die wichtigsten Logfiles stets im Auge. Ein beträchtlicher Teil des Schadens des berüchtigten „Code Red“ rührte wahrscheinlich daher, dass die Hälfte der Admins weltweit ständig überprüfte, wieviele Attacken denn nun in den letzten 10 Minuten stattgefunden haben.

Ein Glück, dass ich nicht immer meine Logfiles so genau lese. Sonst müsste ich mich ständig fragen, wieso ich Leser über die Adressen wie http://sucheaol.aol.de/suche/search.jsp?q=Real%20m%E4dchen%20ab%2017%20sex&cpi=2 bekomme.

1 Kommentare.

  1. Ich kann mit http://de.search.yahoo.com/search/de?p=sprengstoff+herstellen+anleitung&ei=UTF-8&fr=fp-top&x=wrt&y=y angeben. Und ich hatte zu Zeiten von Code Red und Nimda ein kleines Skript, welches mir eine aktuelle Auswertung von durch diese Würmer verursachten Anfragen hübsch grafisch darstellte.