Ägypten – was bleibt?

Die Twitter-Revolution ist verschoben, dauert länger als 140 Zeichen. Was bleibt? Bleibt überhaupt was? Ich meine: hier. Nicht dort.

Vielleicht sogar in der Politik? Es wäre schön wenn jetzt auf „Denkt denn niemand an die Kinder?“ immer auch „Denkt denn niemand an die Freiheit“? folgt. Aber das sind wohl nur Illusionen.

1 Kommentare.

  1. Ich denke, dass gerade hier Ägypten das Schreckensbild auch der europäischen Machthaber ist. Ägypten war ein Verbündeter und kein Schurkenstaat (zumindest nicht offiziell).
    Der Erfolgreiche Sturz mithilfe neuer Medien wird die hiesigen Verantwortlichen nur noch mehr auf Klarnamen und feste IPs in Deutschland pochen lassen. Nicht, dass sich bei uns eine Revolution regt…!