Connect

Ist es nicht toll? Eine Technik, die neben jeden Deiner Blog-Kommentare ein kleines Portrait bappt. Und neben Fotos von Dir Deinen Namen. Die Deine Musikvorlieben zum Radiosender für jeden macht. Die alles sammelt, was Du je ins Internet geschrieben hast – indiziert und durchsuchbar für jedermann.

Genauer gesagt: ein Albtraum.

2 Kommentare.

  1. Zum Glück vergisst das Internet ja. Und ausserdem können wir uns noch der Illusion des Opt-In hingeben.

  2. Ihr Technikbanausen:
    Während die Toilette noch den morgendlichen Stuhlgang analysiert, sucht der pc bereits nach passen Ernährungsvorschlägen im Internet und mein Kühlschrank stellt daraufhin das Abendessen zusammen.
    Beim joggen nach der Arbeit verrät mir mein GPS-Handy, wer ebenfalls auf meiner Route joggt und welche Lieder dabei auf ihren mp3-Playern laufen.
    Die Abendplanung wird zum Selbstgänger der social-community, ergänzt mit Informationen diverser Marketingagenturen.
    Das passende Geburtstagsgeschenk steht auf der Amazon-Wunschliste und sämtliche Handyfotos werden noch am selben Abend vollautomatisch mit geo-tags versehen bei flickr veröffentlicht. Dann synchronisiert sich mein Handy noch kurz mit meiner Mikrowelle und errechnet aus der Gesamtnutzungsdauer meinen Zufriedenheitswert.
    Nach einer Woche ist das System so perfekt abgestimmt, dass mein Leben vollautomatisch geplant wird – ich muss mir nie wieder Gedanken machen! :)
    Und das beste Feature: um Missbrauch zu verhindern werden Webseiten, welches den Tagesablauf wirtschaftlich ungünstig beeinflussen könnten durch absolut zuverlässige Gremien und Ministerien täglich rausgefiltert!

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Wollen wir hoffen, dass diese Vision schon bald Wirklichkeit wird.