Die Scham der Ego-Googler

Bitkom meldet:

Wer schreibt wie und was über mich im Internet? Diese Frage stellt sich jeder dritte Deutsche – und gibt den eigenen Namen in eine Online-Suchmaschine ein. 34 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren haben schon einmal bei den Suchmaschinen-Klassikern wie Google und Yahoo oder bei speziellen Anbietern wie 123people und yasni geschaut, welche und wie viele Treffer sie im Internet haben.

Real Life meldet:

66 Prozent der Befragten lügen. Hoffentlich.

Leute, schämt Euch nicht. Ego-Googeln ist persönliche Datenhygiene, nicht Masturbation.

Keine Kommentare möglich.