Wir sind keine Trekkies

Frage zum Sonntag: Warum wissen nur 16 Prozent der Slashdot crowd, dass Deep Space 9 die unbestreitbar beste Star-Trek-Serie ist?

5 Kommentare.

  1. Immerhin der zweite Platz. Wahrscheinlich sind die TNG-Fans besser organisiert.
    Aber DS9 ist wirklich die beste Star-Trek-Serie.
    Leider läuft es momentan nur mitten in der Nacht auf SciFi :(

  2. „Not Voyager“… haha! :D

  3. DS9 war zwar ein vorzuegliches Ensembledrama, aber das bessere *Star Trek* war eben TNG: Keine andere Fernsehserie hat gute Unterhaltung und die Erforschung der conditio humana so gut zu verknuepfen gewusst. Und gerade bei der Slashdot-Crowd spielt TNGs staerkerer Umgang mit Technologie – was TNG gezeigt hat, hat so manchen in Silicon Valley inspiriert – natuerlich eine besonders große Rolle.

  4. Sho: die Technik ist im Prinzip die Gleiche wie bei DS9 – aber sie wird bei TNG oft als billige Ausrede gebraucht. Die Frage nach Gut und Böse stellt sich – dann schickt Geordy einen subharmonischen Tachyonen-Impuls los und rettet alle.

  5. Torsten: DS9 hat sich aber vergleichsweise selten mit den gesellschaftlichen Implikationen oder Moeglichkeiten technologischer Fortschritte auseinandergesetzt, wenn man mal von dem Storybogen ueber Bashirs genetische Aufwertung absieht. In TNG war das regelmaeßig das zentrale Thema ganzer Episoden. Im Hinblick auf die Slashdot-Zielgruppe hat die Serie daher die Themen die ihnen am Herzen liegen einfach oefter gestreift.

    Aber eigentlich will ich mich gar nicht zwischen TNG und DS9 entscheiden muessen – ich fand beide toll, jeweils auf ihre Art. Ich haette fuer „Not Voyager“ gestimmt ;).