Simpel komplex

Verschwörungstheorien gehören zur Netzkultur. Ich weiß nicht, wie es dazu kam, aber es ist nunmal so. Für manche sind diese Theorien ein intellektueller Zeitvertreib, Unterhaltung oder logische Fingerübung. Für andere ist es ernster.

In der Wikipedia habe ich einen interssanten Satz zum Thema gefunden :

Die Gleichsetzung des Nutznießers mit dem Verursacher ist ein typischer, in empirischer Wissenschaft unzulässiger verschwörungstheoretischer Zirkelschluss. Er reduziert komplexe Zusammenhänge auf monokausale, von einer kleinen Gruppe akribisch geplante, geradlinig und relativ störungsfrei durchgeführte Handlungsstrategien, die in der Realität sehr selten vorkommen und ihre Komplexität unterschätzen.

2 Kommentare.

  1. Ich mag den Satz. Wie soll man das besser ausdrücken?

  2. Erhellend und spannend fand ich folgendes Buch zum Thema: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3825879178/